1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen gelten für alle durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.
1.2 Sie gelten als vereinbart mit der Absprache einer Fotoleistung, Entgegennahme der Lieferung oder Leistung durch den Kunden bzw. bei Vertragsabschluss mit dem Kunden.
1.3 Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Angabe für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers.

2. Gegenstand

2.1 Gegenstand des Vertrages sind Fotografien.
2.2 Als Fotografien im Sinne dieser AGB sind alle von dem Auftragnehmer hergestellten Aufnahmen zu verstehen, unerheblich in welcher technischen Form oder Medium sie erstellt wurden oder vorliegen. (z.B. ausgedruckte Papierbilder, digitale Bilder auf CD/DVD, Videos etc.)

3. Urheberrechtliche Bestimmungen

3.1 Dem Fotografen steht das Urheberrecht an den Fotografien nach Maßgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.
3.2 Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern nur die Nutzungsrechte für den Privatgebrauch. Das Recht der Vervielfältigung und der Weitergabe an Dritte wird für private Zwecke eingeräumt. Eine kommerzielle Nutzung sowie eine kommerzielle und/oder öffentliche, nicht private Wiedergabe sind nicht gestattet. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Dies gilt auch für wesentliche Änderungen oder Bearbeitungen des Bildes (z.B. durch Montage oder elektronische Bearbeitung). Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des Honorars an den Kunden über.
3.3 Der Fotograf darf die Fotografien im Rahmen seiner Eigenwerbung und publizistisch zur Illustration verwenden (z.B. für Homepage, Blog, Fachmagazine für Fotografie oder Hochzeiten, Social Media  etc.). Es sei denn, der Auftraggeber widerspricht dem mündlich oder schriftlich.

4. Leistung und Gewährleistung

4.1 Mit Erteilung des Auftrages erkennt der Auftraggeber die Bildauffassung und Gestaltung des Auftragnehmers ausdrücklich an.
4.2 Der Auftragnehmer wird den erteilten Auftrag sorgfältig ausführen. Sofern der Auftraggeber keine schriftlichen Anordnungen trifft, ist der Auftragnehmer hinsichtlich der Art der Durchführung des Auftrags frei. Dies gilt insbesondere für die Bildauffassung, die Bildbearbeitung und die angewendeten optisch-technischen (fotografischen) Mittel.
4.3 Für Mängel, die auf unrichtige oder ungenaue Anweisungen des Auftraggebers zurückzuführen sind, wird nicht gehaftet.
4.4 Alle Beanstandungen müssen innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung schriftlich erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Leistung als auftragsgemäß erbracht.
4.5 Im Fall der Mangelhaftigkeit steht dem Auftraggeber ein Verbesserungsanspruch durch den Auftragnehmer zu.
4.6 Gegen den Fotografen gerichtete Schadensersatzansprüche aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und/oder vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens des Fotografen verursacht worden ist. Die Organisation, Vergabe und Ausführung von Buchungen geschieht mit großer Sorgfalt. Sollte jedoch auf Grund besonderer Umstände, wie z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc. der Fotograf zu dem vereinbarten Fototermin nicht erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden, Verluste oder Folgen übernommen werden. Sollte es kurzfristig aufgrund höherer Gewalt zum Ausfall des Fotografen kommen, bemüht sich dieser (soweit vom Kunden erwünscht) um einen Ersatzfotografen, der auf eigene Rechnung seine Leistungen erbringt. Ein Anspruch darauf besteht nicht.
4.7 Es kann nicht garantiert werden, dass alle anwesenden Gäste bei Hochzeiten oder sonstigen Fotoreportagen abgelichtet werden.
4.8 Bei Hochzeiten oder sonstigen Fotoreportagen sind bis zu 30 Minuten der Arbeitszeit des Fotografen für Aufbau und Vorbereitung enthalten. Pausen werden nach Absprache mit dem Auftraggeber vor Ort vereinbart, verlängern jedoch nicht den gebuchten Zeitrahmen. Besonders bei Halb- oder Ganztagesbegleitungen sind dem Fotografen  angemessene Pausen zu gewähren.
4.9 Der Fotograf wählt die Bilder aus, die dem Auftraggeber zur Abnahme vorgelegt werden. Er wählt außerdem auch die Fotos aus, welche er mit weiteren Effekten bearbeitet.
4.10 Der Fotograf verpflichtet sich nicht zur dauerhaften Archivierung des bei einer Produktion entstandenen Bildmaterials. Originaldateien, auch RAW-Aufnahmen verbleiben beim Fotografen und eine Herausgabe an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung mit entsprechender Vergütung.
4.11 Der Fotograf haftet nicht für den Verlust von gespeicherten Daten und digitalen Lichtbildern. Für Schäden, die durch das Übertragen von Daten in einem Computer entstehen, leistet der Fotograf keinen Ersatz.

5. Zahlungsvereinbarung

5.1 Mangels einer ausdrücklichen schriftlicher Vereinbarung steht dem Fotografen ein Honorar nach seiner gültigen Preisliste zu.
5.2 Im Zuge der Durchführung der Arbeiten vom Auftraggeber gewünschte Änderungen gehen zu seinen Lasten.
5.3 Maßgeblich ist das erstellte Angebot bzw. die Preise auf der betriebseigenen Website zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.
5.4 Für eine spontane Verlängerung der Aufnahmeproduktionen auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers, wird ein Honorar laut Preisliste pro angefangene Verlängerungsstunde berechnet (sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart).
5.5 Verzögert sich die Durchführung des Auftrages aus Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat oder infolge höherer Gewalt oder Witterungseinflüssen, so kann der Fotograf eine angemessene Erhöhung des Honorars verlangen.
5.6 Das vereinbarte Honorar des Fotografen ist zum Aufnahmetermin, ohne Abzüge fällig.
5.7 Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Lichtbilder und sonstige Waren Eigentum des Fotografen.
5.8 Nach einer Mahnung kommt der Auftraggeber in Verzug. Nach Eintritt des Verzugs ist das Honorar mit 10% p.a. zu verzinsen. Eine Aufrechnung oder die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ist nur gegenüber unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Auftraggebers zulässig. Mahnspesen und die Kosten (auch außergerichtlicher) anwaltlicher Intervention gehen zu Lasten des Auftraggebers.
5.9 Die Preise des Fotografen, wenn nicht gesondert vereinbart, gelten inklusive Anreise (im Umkreis von 30 Kilometern), Datenträgern, Steuern, Verpackung und Versand. Der Auftraggeber erklärt sich bereit, die Fotografien auf dem Postweg zu erhalten.

6. Stornierungen

6.1 Kündigt der Auftraggeber den mit pilgrim foto geschlossenen Vertrag (auch Fotobooth), so fallen folgende Kosten für die Stornierung der Leistung an:

     Bis zu 6 Monate vor dem gebuchten Datum in Höhe von 30 %
     Ab 6 Monate vor dem gebuchten Datum in Höhe von 50 %
     Ab 1 Woche vor dem gebuchten Datum in Höhe von 100 %

7. Datenschutz

7.1 Der Auftraggeber stimmt der Nutzung und Verarbeitung seiner persönlichen / angegebenen Daten ausdrücklich zu, sofern Sie nur im Sinne der Geschäftsabwicklung benutzt werden. Die Daten werden teilweise zur internen Nutzung gespeichert und hierbei selbstverständlich vertraulich behandelt. Ausnahmen sind die Weitergabe von Daten an Dritte (Webseite für Fotobücher etc.), sofern es für den Auftrag notwendig ist.
7.2 Der Auftraggeber versichert, dass er an allen dem Fotografen übergebenen Vorlagen das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht sowie bei Personenbildnissen die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung besitzt. Ersatzansprüche Dritter, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen, trägt der Auftraggeber.

8. Lieferbedingungen/Lieferverzug

8.1 Lieferbedingungen und -zeit werden jeweils individuell abgesprochen.
8.2 Der Versand aller Lieferungen erfolgt nach Wahl des Auftragnehmers und sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, auf Gefahr des Auftraggebers.
9.3 Für Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt, wie Naturkatastrophen, Streiks o. Ä., sowie durch Beschaffungs- oder Fabrikationsstörungen, hat der Auftragnehmer nicht einzustehen.

9. Bedingungen Fotobooth (treffen auch zu bei Paketen, in denen die Fotobooth inklusive ist)

9.1 Vertragsgegenstand: Pilgrim Foto vermietet einen Photobooth und dazugehörige Extras gegen Entgelt.
9.2 Zustandekommen des Vertrags: Mit der Bestellung, in der Regel schriftlich per Mail, geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Durch den vollständigen und erfolgreichen Abschluss kommt der Mietvertrag zustande. Dadurch erkennen Sie die zugrundeliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen von Pilgrim Foto als Grundlage für das Vertragsverhältnis an.
9.3 Eigentumsvorbehalt: Die gelieferte Ware bleibt während sowie nach dem Mietverhältnis das Eigentum von Pilgrim Foto.
9.4 Preise: Alle Preise sind Endpreise, sie enthalten keine Umsatz- oder Gewerbesteuern, auf Grund des Kleingewerbes.
9.5 Mietdauer und Rückgabe: Die Miete beginnt mit dem Aufbau der Photobooth beim Mieter. Die Photobooth, zusammen mit ausgewählten Extras, wird am Veranstaltungstag vom Fotografen aufgebaut, eingerichtet und erklärt und auch am Veranstaltungstag (bzw. bis 1 Uhr des Folgetages) wieder abgebaut. 
9.6 Pflichten des Kunden: Der Kunde ist dazu verpflichtet die Mietware pfleglich zu behandeln, sauber zu halten und nicht zu beschädigen.
9.7 Verbotene Nutzungen: Dem Kunden ist untersagt:

Die Photobooth an Dritte zu vermieten oder zu verkaufen
Die Photobooth in seiner Ausgangsform zu verändern und auseinanderzubauen
Die Photobooth aufzubrechen und dadurch die Hardware inkl. Bildschirm, Computer, Kamera etc. offenzulegen
Lebensmittel, Flüssigkeiten und sonstige Gegenstände auf der Photobooth abzustellen oder sie in die Photobooth einzuführen.
9.8 Haftung:
a) Der Erwerb der Nutzungsrechte über das fotografische Urheberrecht hinaus liegt bei dem Mieter. Somit haftet pilgrim foto nicht für die Verletzung der Bild- und Urheberrechte Dritter.
b) Der Mieter haftet auch für seine Veranstaltungsteilnehmer bei Verunreinigung oder Beschädigung der Photobooth sowie allen gemieteten Extras. Wird die Photobooth über die übliche Abnutzung hinaus beschädigt (Zerstörung von Verschlüssen, Beschädigung der Technik, Verbeulung oder starkes Verkratzen der Box, Abbruch der Transporträder, starke Brandflecken durch Zigaretten, Extreme Flecken auf der Box, Beschädigung der Standfüße, etc.), so übernimmt der Mieter sämtliche Kosten für die Reparatur der an der Veranstaltung entstandenen Schäden.
c) Jegliche Schadensersatzansprüche gegen pilgrim foto sind, soweit gesetzlich möglich, ausgeschlossen.
d) pilgrim foto übernimmt keine Haftung für das während der Mietdauer entstandene Bildmaterial.
d) Wird die gemietete Photobooth, die dazugehörige Soft-und Hardware oder andere gemietete Extras gestohlen bzw. geht diese Ware verloren, so haftet der Kunde vollständig für die Wiederbeschaffung dieser Geräte. Bemessungsgrundlage ist der Zeitwert der Photobooth, hierbei wird von einem Neuwert von 2000€ ausgegangen.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, auch bei Lieferungen und Veröffentlichungen im Ausland. Für alle nicht in diesen AGB geregelten Punkten, tritt die gesetzliche Regelung in Kraft.
10.2 Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
10.3 Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

 

Weitere Informationen zum Fotografen finden Sie auf der jeweiligen Unterseite:

Fotograf Meschede
Fotograf Arnsberg
Fotograf Sundern
Fotograf Soest

Galerie

Kundenstimmen

»Wir haben heute deine Bilder erhalten und sind begeistert! Wirklich tolle Fotos! Auch die Bilder aus der Fotobox sind absolut genial. 1000 Dank für diese wunderschönen Erinnerungen. Es hat Spaß gemacht dich dabei zu haben.«                      - Heike und Jan-Dirk -

Kundenstimmen

»Die Fotos sind wunderschön! Vielen, vielen Dank dafür! Es ist eine riesen-Freude, die Bilder anzusehen und den Tag so noch einmal Revue passieren zu lassen. Danke, dass du uns so toll begleitet und so schöne Erinnerungen geschaffen hast!«                                   - Nicole und Olli -

Kundenstimmen

»Vielen Dank für die wunderschönen Fotos. Da ist ja eines schöner als das andere geworden. Wir konnten uns gar nicht entscheiden, welche wir für die Danksagung nehmen. Vielen, vielen Dank nochmal.«                                                                                    - Lena und Daniel -

Kundenstimmen

»Wir haben gerade SCHON die Fotos bekommen! Die sind so schön geworden!!! Du hast Details fotografiert, was ich nicht mal mitbekommen habe und Momente festgehalten, die man niemals wiederbekommt! Wir sind echt begeistert, Du bist eine tolle Fotografin.«                                                - Janine und Viktor -

Kundenstimmen

»Du hast die Stimmungen so toll eingefangen und für mich, die ich die Feier mehr in Trance erlebt habe, ist das so schön alles nochmal zu erleben. Deine Arbeit vor Ort – war klasse, alle Gäste haben Dich sehr gelobt - ich glaube irgendwann hat keiner mehr wahrgenommen, dass ein Fotograf anwesend war.«                                                               - Marion und Ulrich -

01234